Einwohnergemeinde Rüeggisberg


Gemeinde Rüeggisberg
Dorfstrasse 28
CH-3088 Rüeggisberg
Telefon: 031 808 18 18
Telefax: 031 808 18 10
info(at)rueggisberg.ch

Forum

Auf den folgenden Seiten haben Sie einen Überblick über alle Themen des Forums.

Themenübersicht

  • Rücktritt U. Pfister

    Ich glaube kaum , dass Ueli Pfister mit seinem Rücktritt etwas zur Lösung seines Hundeproblems beitragen wird. Im Gegenteil, jetzt weiss wirklich jeder dass mit Uelis Hundehaltung nicht alles zum besten steht. Falls Ueli diese Probleme nicht lösen kann, oder will, gefährdet er nicht nur seinen Ruf als Spezialist für Herdenschutzhunde, nein er gefährdet das ganze Projekt Wolf.

    26.01.2014, 14:43 - Fritz Marti  (1 Beiträge)
  • Medienmitteilung Silvestermorgen Radio BEO

    Mit grosser Verwunderung nahm ich Kentniss der Medienmeldung von der Verwaltung.Warum muss eine derart couleurbehaftete Meldung über Radio Beo verbreitet werden??Wenn solche mitteilungen nötig sind, dann bitte objektiv.Nehmt doch die Anliegen des Fussvolkes ernst, und leistet U.Pfister nicht noch Beihilfe um Opfer zu Tätern zu machen.

    01.01.2014, 19:22 - Walter Käser-Ruchti  (0 Beiträge)
  • Gemeindeversammlung

    Am 5. Dezember nahm ich an der Gemeindeversammlung teil und wähnte mich in Gotthelfs Zeiten ...da wurden doch die Gegenstimmen teilweise gar nicht ausgezählt , Anträge ( Herdenhunde) als bereits privat bearbeitet abgetan, Nachfragen über die Richtigkeit des Stimmresultates( Strasse Büteschellegg) niedergeschmettert .. Ich werde an der nächsten Versammlung bestimmt erscheinen, mich bis dahin fragen, ob ich einen Antrag für Repräsentationspesen des Vorstandes beantragen soll und bestimmt nicht die Taschentücher mit Eukalyptus vergessen. Allen frohe Festtage und e guete Rutsch ins neue Jahr. Herzlichst

    09.12.2013, 20:06 - Silvie Staudenmann  (1 Beiträge)
  • Entlastung der

    Immer wieder stellen wir fest wie sehr unsere Ratsmitglieder mit den Amtsgeschäften stark beansprucht sind. Die Freizeit ist da wohl eher knapp bemessen. Ein grosses Merci an dieser Stelle all der unermüdlichen guten Geistern im Dienste der Gemeinde Rüeggisberg! Mit Entsetzen stellen wir alljährlich fest das unser Gemeindepräsident persönlich in den Haushalten die Wasseruhren ablesen muss. Da sind wir dann doch etwas beschämt! Dieser engagierte Mann muss für diese Gänge seine spärliche Freizeit opfern um von Haushalt zu Haushalt "zu pilgern" und die Wasseruhren abzulesen. Haben wir in unserer schönen Gemeinde keine Mitbürger welche gewillt wären diese Arbeit zu übernehmen?(eventuell Sozialempfänger?) Ein Gemeinepräsident hat wohl doch wichtigere Arbeiten zu erledigen ! Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger meldet euch,entlasten wir unser "Oberhaupt"!

    12.08.2013, 18:35 - Beat und Pamela Aeschlimann  (1 Beiträge)
  • Veranstaltungskalender 2013 (Homepage der Gemeinde Rüeggisberg)

    Natürlich ist das Jahr noch jung doch die Tatsache, dass der Veranstaltungskalender der Gemeinde Rüeggisberg (siehe Web / Rubrik Aktuelles) so jungfräulich daher kommt stimmt mich etwas nachdenklich. Sicher sind viele periodisch wiederkehrende Veranstaltungstermine bereits bekannt. Wie wäre es mit einer entsprechenden Publikation bzw. einem Update auf der Homepage...?

    10.01.2013, 22:36 - Christoph Tatray Hinterfultigen  (1 Beiträge)
  • Bauernhaus

    hallo, wir suchen für uns und unsere Tiere, Pferde, Geissen usw. ein Bauernhaus mit Land, haben sie ein Haus das sie verkaufen wollen? Es würde uns freuen von ihnen zu hören! Bis bald, Stefano & Anita Petrarca

    11.05.2012, 11:00 - Petrarca Stefano & Anita  (0 Beiträge)
  • Einsiedler?? Dringend Infos gesucht!

    Ich komme aus Basel und suche nach einem Interviewpartner für eine Projektarbeit über das moderne Leben. Vor ca einem Monat sah ich auf Schweiz Aktuell einen Beitrag über einen älteren Mann, der in Rüeggisberg als "Einsiedler" fernab der Zivilisation lebt. Ich würde ihm sehr gerne einen Besuch abstatten um mich mit ihm zu unterhalten. Falls jemand weiss wo er zu finden ist oder anders zu helfen weiss, bitte melden! Danke im Voraus

    22.08.2011, 14:46 - D. Ruf  (0 Beiträge)
  • Gefährliche Spaziergänge

    Immer mal wieder begeben wir uns nebst unzähligen anderen von Bern auf den schönen Längenberg zu einem Spaziergang, um die Aussicht zu geniessen und natürlich dies oder jenes zu konsumieren. Mit dem neuen Bistro beim Kreisel auf dem Goffers (Gemeinde Rüeggisberg) ist das Angebot mittlerwilen noch atraktiver geworden. Viele Ausflügler parkieren im Bereich des Kreisels innerhalb des Gewerbeareals und starten ab dort ihren Spaziergang in Richtung Dorf oder auch in Richtung Thanwald. In beiden Richtungen sind oftmals gefährliche Begegnungen zwischen Fussgängern und Motorfahrzeugen zu beobachten! Als Fussgänger begleitet einen auf diesen Abschnitten jeweils ein starkes Unbehagen! Ist eingentlich eine Fusswegverbindung Goffers-Thanwald entlang der Staatsstrasse (analog Mättewil-Tromwil) kein Thema? Wäre es für die Gemeinde nicht interessant, dass Naherholungsgebiet Thanwald via dem Aussichtsbistro Goffers besser mit dem Dorf zu verbinden und so die Ausflügler auch vermehrt ins Dorf zu leiten? Abgesehen von der Reduktion einer potentiellen Unfallgefahr (Gruppenweise Fussgänger entlang Strassenrand)! Zugang zum Dorf existiert ja bereits via Feldweg - hier würde sich übrigens eine direkte Verbindung (schmaler Trampelpfad) vom Bistro direkt zum Feldweg an Stelle dem Umweg via der Fultigenstrasse empfehlen. So würden die Leute nicht wie bisher quer durchs Gras oder übers angesääte Feld trampeln. Dies als kleine Anregung zur optimierung ihrer sehr schönen Ausflugsgegend. Ihre Stellungnahme würde mich interessieren. mit freundlichen Grüssen

    15.08.2011, 16:40 - Peter Müller, Bern  (2 Beiträge)
  • Aktuelles - Anregung

    Es wäre wunderbar, wenn die Rüeggisberger Webseite etwas aktuellere Bilder bekäme und mehr Veranstaltungen eingetragen würden. Auch fände ich es schön, wenn sich Rüeggisberger sogar etwas auf Facebook engagieren. Was meint ihr dazu?

    23.07.2011, 13:33 - R. Stöckli  (2 Beiträge)
  • "Fremde" Rüeggisberger

    Irgendwie ein eigenartiges Gefühl den Heimatort ein erstes Mal zu besuchen. Und gestern am 1. Dezember war es, bei viel Schneefall, urgemütlich beim Mittagessen im Bären. Eine Traumhafte Umgebung, da wo meine Vorfahren lebten und wirkten. Der nächste Besuch wird im Sommer stattfinden. Walter Lehmann, Kunstmaler, Glarus

    02.12.2010, 11:05 - Walter Lehmann  (1 Beiträge)
 

© 2017 | Gemeinde Rüeggisberg | Alle Rechte vorbehalten | Realisierung format webagentur